Adenotomie – „Entfernung der Polypen“

Die Entfernung der kindlichen Polypen (Adenotomie) ist in aller Regel eine ambulante Operation.

Sie erfolgt in Narkose durch den Mund und dauert etwa 10 Minuten.

Nach der Operation bleibt Ihr Kind zur Beobachtung noch für 3-4 Stunden in der Klinik; anschließend können Sie es bei sich zuhause pflegen, da es nach dieser Operation äußerst selten zu Schmerzen oder Blutungen kommt.

In Einzelfällen ist es notwendig das Kind auch eine Nacht stationär zu beobachten.

In den ersten 4-5 Tagen sollte Ihr Kind nicht unkontrolliert herumtoben, nicht die Nase putzen, keine zu feste, harte Nahrung zu sich nehmen und nicht Schwimmen gehen.

Nach etwa 2 Wochen sind die Wunden ausgeheilt. Die Nachsorge erfolgt in den Praxen der überweisenden Hals-Nasen-Ohrenärzte.


Weitere Informationen