Schnarchoperationen

Die Ursachen des Schnarchens liegen häufig in einer behinderten Nasenatmung, einem erschlafften Gaumensegel oder einem zu großen Zungengrund. Gefährlich wird das „normale“ Schnarchen, wenn es im Schlaf zu Atemaussetzern mit Sauerstoffmangel und Aufschrecken mit Luftnot kommt. Dann liegt ein sog. Schlafapnoe-Syndrom vor, das abgeklärt und behandelt werden muß.

Zur operativen Behandlung eines obstruktiven Schlafapnoe-Syrdroms stehen eine Vielzahl operativer Verfahren unterschiedlichster Schweregrade zur Verfügung.

Im Rahmen der belegärztlichen operativen Tätigkeit von Dr. med. W. Hornberger führen wir unter stationären Bedingungen folgende operative Maßnahmen durchgeführt:

  • Uvulaplastik
  • Uvula-Gaumenbogen-Plastik
  • Gaumenweichteil-Implantate (Pilar-Technik)
  • Nasenscheidewand-Operationen
  • Nasenmuschelverkleinerungen
  • Polypentfernungen

Weitere Informationen