Speicheldrüsen

Der Mensch besitzt 6 große und eine Vielzahl kleiner Speicheldrüsen, die zusammen täglich 1,5 Liter Speichel als Verdauungs- und Gleitspeichel produzieren.

Störungen der Speicheldrüsen können durch Bakterien und Viren (z.B. Mumps), aber auch durch eine veränderte Speichel-Zusammensetzung (Speichelsteine) und Tumoren hervorgerufen werden. So kann durch Speichelsteine der Ausführungsgang verstopft werden mit schmerzhaftem Rückstau von Speichel i. bes. beim Essen. Tumoren hingegen führen zu einer langsamen, kaum schmerzhaften Größenzunahme.

Nach ausführlicher körperlicher HNO-Untersuchung dient vor allen Dingen die Ultraschalluntersuchung (Sonographie) und die Röntgenkontrastdarstellung zur Diagnosesicherung.

Bei Persistieren der Beschwerden bleibt nur ein operatives Vorgehen übrig. Dieses findet in der HNO Klinik im Kreiskrankenhaus St.Ingbert unter stationären Bedingungen statt.


Weitere Informationen